Vollschulisches Bildungsangebot «Integration durch Bildung und Kultur»

Das vollschulische Bildungsangebot von Welcome to School ist vom Kanton Zürich akkreditiert und unser Managementsystem ist eduQua-zertifiziert. Es richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit Flucht- und Migrations- Hintergrund.

Welcome to School will Jugendliche und junge Erwachsene mit Flucht- und Migrationshintergrund mittels Bildung und Kultur unterstützen sich in die Schweiz zu integrieren. Das vollschulische Angebot deckt sämtliche schulischen Fächer ab.

Nutzen für Schüler:innen:

Welcome to School vermittelt einerseits fachliche und überfachliche Kompetenzen, damit die Schüler:innen in die Sekundarstufe II übertreten und einen Beruf erlernen können. Andererseits können die Schüler:innen bei Welcome to school kulturelle Fähigkeiten erwerben, die ihnen helfen, in unserer Gesellschaft einen Platz zu finden und sich ihren Lebensunterhalt zu sichern.

Zielgruppe:

  • Jugendliche und junge Erwachsene (16-22 Jahre)
  • mit Status N, F, B
  • schulgewohnt und schulungewohnt
  • auch Personen mit psychischen Belastungen

Ziele

  • Übertritt ins Berufsleben oder eine weiterführende Ausbildung (Sekundarstufe II)
  • Kenntnis von Schweizer Normen und Regeln
  • Erholung von Beeinträchtigungen durch traumatische Erfahrungen

Rahmenbedingungen Schuljahr 2023/2024

Welcome to School zielt auf einen regelmässigen und verbindlichen Schulbesuch. Die Gemeinden erhalten bei Bedarf und auf Anfrage Rückmeldung über die Entwicklung des Schülers oder der Schülerin, in jedem Fall auf Ende Schuljahr eine Beurteilung über Leistung und Verhalten.
Der Lehrplan der Integrationsklassen ist auf das Schuljahr des Kantons ausgelegt.

  • Herbstsemester: 21. August 2023 bis 9. Februar 2024
  • Frühlingssemester: 26. Februar 2024 bis 12. Juli 2024

Die Klassen bleiben über das Schuljahr hinweg bestehen und bieten den Schüler:innen dadurch eine Konstanz und Heimat. Der Einstieg während des laufenden Semesters, sowie eine Aufstufung sind nach Absprache möglich. Die Voraussetzungen für eine Aufnahme nach den Frühlingsferien ist der Verbleib im darauffolgenden Schuljahr.

Lehrpersonen

Der Unterricht wird von erfahrenen Lehrer:innen gehalten. Deren Lohn richtet sich nach den kantonalen Vorgaben. Die Lehrpersonen werden in der erfolgreichen Tradition von Welcome to School durch eine Vielzahl an Freiwilligen unterstützt. Das ermöglicht eine individuelle Betreuung der einzelnen Schüler:innen.

Regelmässiger Schulbesuch 

In Zusammenarbeit mit den Fallführenden Stellen FFST zielt Welcome to School auf einen regelmässigen und verbindlichen Schulbesuch. Wir sind mit den Schüler:innen diesbezüglich in engem Kontakt und Dialog. Die FFST werden regelmässig und zeitnah über Absenzen informiert

Rückmeldung

Im März erhalten die fallführenden Stellen FFST einen Bericht über die schulische Entwicklung ihrer Klient:innen. Auf ende Schuljahr wird eine Beurteilung von Leistung und Verhalten in Form eines schriftlichen Zeugnisses ausgestellt.

Kosten und Örtlichkeiten

CHF 23‘400.– pro Schuljahr für 39 Wochen à 24 – 28 Lektionen. Im Preis inbegriffen Coaching sowie Kultur- und Begleitprogramm, Lehrmittel, Schulmaterial und Exkursionen. Das Schulgeld wird aufgrund der tatsächlichen Kursdauer berechnet. Bei besonderen Umständen kann es nach Absprache reduziert werden. 

Die Schulräume und das Schulbüro befinden sich an der Militärstrasse 109 in 8004 Zürich.

Patenschaftsprogramm und psychologische Unterstützung

Für Schüler:innen, die besondere Unterstützung benötigen, führt Welcome to School ein Patenschaftsprogramm. Sie werden von ehrenamtlichen Pat:innen im ausserschulischen Rahmen begleitet, bei Bedarf auch über längere Zeit. Zusätzlich arbeitet Welcome to School mit dem Verein «Family Help» zusammen, der einzelne Jugendliche gruppenpsychologisch betreut.

Beispielstundenplan «Integration durch Bildung und Kultur»

Angebotspapier Welcome to School (Akkreditiertes Angebot B-01-008)

Anmeldung für Schüler:innen

     

    Image

    Angebot «Integration durch Bildung und Kultur»

    Welcome to School führt Niveauklassen mit je 14-16 Schüler:innen. Die Lehrpläne der Klassen sind aufeinander abgestimmt. Je nach Vorbildung ist für den Übertritt in die Sekundarstufe II ein Verbleib über zwei bis drei Schuljahre sinnvoll. Der Unterricht von Welcome to School lehnt sich an den Kompetenzaufbau des Lehrplans 21 an und orientiert sich an den Grundkompetenzen, die Schüler:innen in der Sekundarstufe I erreichen sollen.

    Pflichtangebot (24 Lektionen pro Woche):

    • Deutsch: 11 Lektionen
    • Mathematik*: 4 Lektionen
    • Allgemein- und Berufsbildung: 4 Lektionen
    • Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT): 2 Lektionen
    • Spiel- und Sprachcafé: 2 Lektionen
    • Klassenstunde: 1 Lektion
    • Individuelles Coaching

    *Um die Qualität des Unterrichts zu steigern, wird ab Schuljahr 2023/24 der Mathematik-Unterricht in Niveaugruppen erteilt.

    Welcome to School vermittelt über den Schulstoff hinaus kulturelle Fähigkeiten, die den Jugendlichen und jungen Erwachsenen das Weiterkommen in der Schweiz ermöglichen. Die Gemeinden werden dadurch entlastet.

    Pflichtangebot:

    • Projektwoche (Kunst und Berufswahl)
    • Berufswahl und Mentorin mit «Job Caddie» ab Sprachniveau A2
    • Workshop «Rechte und Pflichten des Einzelnen» mit Brückenbauer der Stadtpolizei Zürich
    • Filmabend mit ZHdK-Studierenden
    • geführte Kulturbesuche (Museen, Zoo, Konzerte, Parlament, etc.)
    • Ganztägige Schulreise
    • Grosses Sommerfest

      Freifächer (2-4 Lektionen pro Woche):

      • Vertiefende Allgemeinbildung
      • Englisch
      • Sport
      • Gestalten
      • Theater (mit dem Schauspielhaus Zürich)